Startseite

Zuletzt  aktualisiert:
04.12.2021

Programme zum Thema Haushaltskasse

            
 
S hareware
Autoren
VE reinigung

       

Startseite
Präsentation
Eingabe Jahr
Datenschutz
Download
FAQ's
Juristisches
Impressum
Mitanbieter

Datenschutzerklärung

Diese Website ist momentan noch eine “Baustelle”!

 Auf dieser Internetseite finden Sie Programme, die der einfachen Einnahmen- und Ausgabenverwaltung dienen. Dabei gibt es sowohl von mir programmierte Haushaltskassen-   Programmversionen, die uneingeschränkt nutzbar sind, unter Download zum herunterladen, als auch Haushaltsbuch-Programme anderer Autoren unter Mitanbieter.

Haushaltkasse 32-Bit Software in der Upgradeversion 1.8 mit den Eingabemasken der Jahrgänge 22-31, 32-41 und 42-51
                                hier schon mal zum Testen

                               
DOWNLOAD

Liebe Fan-Gemeinde der Haushaltskasse 32-Bit:
(auch aus der Schweiz und Österreich)
Besonders herzliche Grüße auch an das Seniorenheim, dass sich gemeldet hat.
                           
Das Haushaltskasse 32-Bit 1.8 Upgrade steht jetzt zum Download bereit. (siehe oben)

Da ich in den letzten 2 Jahren so an die 150 bis 200 Anfragen bekommen hatte,
“Ob es mit der Haushaltskasse weitergeht?”,
da also eine kleine, aber feine Fan-Gemeinde von dem Programm habe,
und diesen allen zugesagt hatte
“Ja, es geht weiter mit dem Programm.”
stand ich da bei vielen im Wort.
                    
Und auch eine Entwarnung:
               
Ein Überschreiben von den Datendateien Dat_a_2.mdb, Dat_b_2.mdb, Dat_c_2.mdb
mit schon bestehenden Datenbeständen  aus der Version 1.7 mit den Jahrgängen 1998-2021 kann nicht mehr passieren!!!
                   
Ein ganz simple Lösung löst dieses Problem ins Nichts auf.
                        
Die bei der Upgradeversion mit installierten leeren Datendateien heißen jetzt
“Dat_a_3.mdb”, “Dat_b_3.mdb” und “Dat_c_3.mdb”.
Diese sind identisch, vom Aufbau her, wie die 2er Versionen.
Unter Pfadangabe sind die 3er Versionen auch als Standarddateien eingetragen.
                     
Bei der Erstinstallation und dem ersten Starten der Software bitte den Standardpfad
mit den jetzigen Standardnamen der Datendateien beibehalten.
                       
Beim ersten Start des Programms besteht ja dann auch sofort die Möglichkeit,
eigene Kostenstellen einzurichten, was aber auch nach dem kompletten Durchstarten
des Programms, auch im Nachhinein noch problemlos möglich ist.
               
Vor Änderung von den Standardpfadangaben zu den Datendateien oder eventuellen
Namensänderungen bei den Datendateien, bitte immer erst in der Maske,
wo man sofort eigene Kostenstellennamen vergeben kann,
auf den Button
“Diese Maske beim Start nicht mehr anzeigen” klicken.
Danach erst einen Neustart des Programs durchführen und eigene Pfadangaben
einrichten oder die Datendateien umbenennen.

Personen, die schon bis 2021 eigene Datenbestände aus der 1.7er Version haben,
können dann nach dem ersten Start, mit anschließendem Neustart des Programms
in der 1.8 Upgrade-Version ganz bequem den jetzigen Standardnamen der
3er Datendateien unter Pfadangabe auf die 2er Daten-Datei-Namen umbenennen
und haben sofort ihre individuellen Kostenstellen plus sämtlicher Daten mit den
Eingabemasken der Jahrgänge 22-31 verknüpft und können dadurch
weiterhin Langzeitauswertungen mit dem gesamten Datenbestand machen.

Bin ja nur Hobby-Programmierer und mußte mich erstmal wieder einarbeiten, um
damit klar zu kommen, was ich da 1997 programmiert hatte.
(Man ist ja jetzt 24 Jahre älter. Habe aber das Glück gehabt, recht systematisch
programmiert zu haben, in Modul-Bauweise, was mir die Wieder-Einarbeitung
erleichtert hat.)
                 
Der Rechner zum Programmieren war ja lange im Keller eingemottet.
Da läuft übrigen noch Windows 95 drauf und selbst die Cmos-Batterie funktionierte
noch, sprich die Uhrzeit dieses Rechners ging sogar noch richtig.
Da ist noch kein USB-Anschluß dran. Habe es aber geschafft, zwecks einfacher
Übertragung größerer Mengen von Datenvolumen auf meinen einigermaßen
modernen PC, da an dem alten Windows 95 PC (CPU Pentium I mit 233 MHz)
eine kleine SSD mit 2GB ans Laufen zu bekommen mit einer passenden
PCI Zusatzkarte für den SATA-Anschluß, bei der auch noch
Treiber für Win 95. mitgeliefert wurden.
Die Haushaltskasse wird deswegen weiterhin unter Windos 95 programmiert,
da dann mitgelieferte Systemdateien mit der bisherigen Version 1.7
bei der Version 1.8 gleichbleiben, da dann die Kompatibilität zu allen Windows
Versionen bis hin zu Windows 10 gewährleistet ist.
                 
Von dem moderneren PC (der aber leider nicht Windows 11 tauglich ist), stelle ich
ja meinen Internetauftritt auf www.haushaltskasse.de ins “World Wide Web”.

Zu Windows 11 dann noch folgende Anmerkung:
Konnte bislang noch nicht testen, ob die Haushaltskasse 32-Bit unter
Windows 11 noch lauffähig ist. Über Rückmeldungen dazu würde ich mich freuen.
                              
Die “Shareware Autoren Vereinigung” ist ja schon lange Geschichte und existiert
schon lange nicht mehr. Aus Sentimentalität habe ich aber deren Gif-Datei immer
noch oben rechts auf der Website eingeblendet.
                                

Nachfolgende Verknüpfungen zu Bildern von Auswerungsmöglichkeiten
funktionieren noch nicht, da diese Website noch in Arbeit ist!

               
Bei meiner Haushaltskasse finden Sie diverse Möglichkeiten der
Auswertung per Anzeige oder Druck von
Berichten und Diagrammen.
Ihren
Monatssaldo oder Jahressaldo können Sie mit einem Mausklick erfahren.
                
Die Kostenstellen (Einnahme- und Ausgabeposten) können individuell eingerichtet werden und es können bis zu 3 Benutzerkonten verwaltet werden. Die Anzahl der Kostenstellen sollte, wenn die Diagrammauswertung genutzt wird, auf maximal 30 beschränkt werden. Wird nur Wert auf die Berichtsauswertung gelegt, ist die Anzahl
der Kostenstellen unbeschränkt.
Sie können auch gemischte Konten führen (mit gleichzeitigen Einnahmen und Ausgaben).
                    
Da die Währungsbezeichnung frei einstellbar ist, ist das Programm für den gesamten
deutschsprachigen Raum geeignet.
               
Eine Kurzvorstellung einiger Programmmasken wie
Eingabeformular , Berichts- und
Diagrammdarstellung etc. finden Sie unter
Präsentation.
                   
Die Haushaltskasse ist netzwerkfähig, da die Datendateien sich auf dem Server befinden
können. Die Einbindung der Daten-Dateien erfolgt über “
Pfadangabe”.
Beispiel: Rechnername “Server”, freigegebenes Verzeichnis “Daten”,
Datendateiname “Dat_a_2.mdb”.
Die Pfadangabe lautet dann “\\Server\Daten\Dat_a_2.mdb”
(mehr dazu).

Positive Salden wünscht
                     
Detlef Münstermann
                   
Die Veröffentlichung und Verteilung der Haushaltskasse auf CD-ROM ist erwünscht. Falls eine Computer-Zeitschrift oder ein Verlag dies beabsichtigen, nehmen Sie bitte   Kontakt mit mir über die im Impressum hinterlegte e-Mail-Adresse auf
 

[Startseite] [Präsentation] [Eingabe Jahr] [Datenschutz] [Download] [FAQ's] [Juristisches] [Impressum] [Mitanbieter]

Zuletzt  aktualisiert:   04.12.2021